Film-Rhetorik

Was man sich alles so anhören muss ... natürlich ist die Bilderflut eines Kinofilms für den Zuschauer gewaltig und die Dialoge werden eher als Ergänzung zum Bild wahrgenommen. Wer jedoch genau hinhört und das gesprochene Wort auch mal ohne Bild wirken lässt, wird so manches Bonmot entdecken können. Neben den absoluten Klassikern der Fimgeschichte, wie etwa Humphrey Bogart's "Ich seh' dir in die Augen, Kleines (Here's looking at you, kid)" in Casablanca, entwickelt so mancher Dialog aber auch eine gewisse Eigendynamik und endet nicht selten in unfreiwilliger Komik oder wird zum echten Klassiker.

Klassiker

"Rosebud!"
"Rosebud!"
"Nach Hause telefonieren."
"Nach Hause telefonieren."
"Möge die Macht mit Dir sein."
"Möge die Macht mit Dir sein."

"Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann."
"Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann."
"Louis, ich denke, das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft."
"Louis, ich denke, das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft."
"Ehrlich gesagt, meine Liebe, das ist mir egal."
"Ehrlich gesagt, meine Liebe, das ist mir egal."


"Vielleicht gibt es eine Ganovenehre. Aber keine unter Politikern."

Peter O'Toole in "Lawrence von Arabien"

 

"Haben Sie Buttermilch in den Adern?"

Lee Marvin in "Das dreckige Dutzend"

 

"Außergewöhnlich aggressives Sozialverhalten trotz idealer klimatischer Bedingungen. In den letzten 5.000 Jahren vier Milliarden Tote durch Gewalt. Im selben Zeitraum 15.000 bewaffnete Konflikte. Bis zum Ressourcen-Aus und dem Aussterben der Menschheit bleiben keine 600 Jahre mehr."

Computerstimme zur Lage der Menschen auf dem Paket Erde in "Attraction"

 

"Auf dem Schlachtfeld ersetzt sein Hut 50.000 Mann. Aber er ist kein Gentleman."

Christopher Plummer als Wellington über Napoleon in "Waterloo"

 

"Was macht so ein Ort wie ich an dieser Frau."

Rachel Weisz in "Die Mumie"

 

"Da klatschen die Augen in die Hände."

Charles Bronson in "Der Mann ohne Nerven"

 

"Des Volkes Stimme muss oft teuer erkauft werden."

Alexander Held in "Die Päpstin"

 

"Die Wahrheit ist ein schwerer Wein. Ein Staatsmann sollte wissen, dass sein Volk nicht viel von diesem Wein verträgt."

Ralph Richardson in "Der Löwe von Sparta"

 

"Nehmen wir eine angemessene Flüssigkeit zu uns."

David Niven in "Die Seewölfe kommen"

 

"Was hat Martini mir bloß ins Glas getan?"

James Stewart in "Ist das Leben nicht schön"

 

"Er sagt, was er sagt und er tut, was er tut. Weil er es muss."

Donald Sutherland in "Der Adler der neunten Legion"

 

"Stolz ist ein recht armseliger Ersatz für Intelligenz."

Steven Berkoff in "Rambo II - Der Auftrag"

 

"Solche Dummköpfe machen unsere Gesetze. Das ist der Fluch der Demokratie."

Gene Kelly in "Wer den Wind sät"

 

"Wir müssen tun was wir tun, um unseren Job zu tun."

Steven Seagal in "Deadly Crossing - True Justice Collection"

 

"Du wirst da reingehen, vergessen, was legal ist und das Richtige tun."

Charles Bronson in "Ein Mann wie Dynamit"

 

"Ich glaube, für dich ist High School eher eine Schule auf einem Hügel."

Dolph Lundgren in "Schwerter des Königs – Zwei Welten"

 

"Vielleicht sind wir uns zu ähnlich und sie sehen nicht gern sich selbst."

Gene Hackman in "Die Höllenfahrt der Poseidon"

 

"Die Zukunft findet jetzt statt."

Kurt Russell in "Flucht aus L.A."

 

"Die Sonne hat die Nacht, aber ich soll immer scheinen."

Sir Peter Ustinov in "Quo Vadis"

 

"Ich bin 34 Jahre alt. Sie müssen mir nicht den Hof machen." – "Ich bin aus der Steinzeit. Ich schätze solche Dinge."

Sally Field und Paul Newman in "Die Sensationsreporterin"

 

"Wenn man die Kerze an zwei Enden anzündet, muss man den Preis dafür bezahlen."

Mickey Rourke in "The Wrestler"

 

"Sie versperren mir die Aussicht!" – "Welche Aussicht wünschen Sie denn?" – "Die, die Sie versperren!"

Audrey Hepburn und Cary Grant in "Charade"

 

"Darf ich mal das tragbare Schlüsselloch haben?"

Thelma Ritter in Hitchcocks "Das Fenster zum Hof"

 

"Leben ist nicht alles im Leben."

Bruce Willis in "Lucky Number Slevin"

 

"Was früher subversiv war, kannst du heute im Laden kaufen."

Daniel Brühl in "Die fetten Jahre sind vorbei"

 

"Ave mir!"

Alain Delon als Julius Cäsar in "Asterix bei den Olympischen Spielen"

 

"Es gibt zwei Dinge auf dieser Welt denen ich nicht traue, wenn sie keine Schnur haben. Das sind Telefone und Marionetten."

Busfahrer in "The Rocker"

 

"Wollt ihr wissen, wo die Wurzel des Übels liegt? In der Jagd nach dem Geld!"

Karl Malden in "Die Faust im Nacken"

 

"Um Frauen wie Sie zu beschreiben hat man Wörter erfunden."

Jack Nicholson in "Was das Herz begehrt"

 

"Ich bin an dem Punkt, wo ich die Ereignisse nicht mehr beherrsche. Sie beherrschen mich."

Sir Michael Caine in "Der Adler ist gelandet"

 

"Es gibt Dinge, die die Leute einfach nicht hören wollen."

Morgan Freeman in "Million Dollar Baby"

 

"Seit wann verwechselt ihr alle die Meinung der Mehrheit mit der richtigen Meinung?"

Tom Cruise in "Von Löwen und Lämmern"

 

"Ich habe immer Recht, wenn ich Recht habe."

Warren Oates in "Barquero"

 

"Wenn ich befürchten müsste, dass meine Haare wissen was mein Gehirn denkt, müsste ich sie abscheren lassen und eine Perücke tragen."

Christopher Plummer in "Waterloo"

 

"Das ist noch weniger hilfreich als unhilfreich."

Johnny Depp in "Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt"

 

"Es kommt nicht in Frage, dass wir in ein Flugzeug steigen, um eine Frau kennenzulernen, deren Wahnsinn vom Irrsinn befallen ist."

Tom Hanks in "Schlaflos in Seattle"

 

"Auch eine kaputte Uhr geht zweimal am Tag noch richtig."

Anthony Hopkins in "Das perfekte Verbrechen"

 

"Erst haben wir die Umwelt zerstört und nun uns selbst. Was an Gehirnmasse noch übrig ist, wird zerfressen von Gier und Neid."

Sam Neill in "Die Mächte des Wahnsinns"

 

"Wenn alle so denken wie Sie, wird sich nie was ändern." – "Es ändert sich auch nichts."

Sylvester Stallone in "John Rambo"

 

"Ich glaube, wenn die Erde aus Gold wäre, dann würden die Menschen für eine Handvoll Dreck sterben."

Gary Cooper in "Der Garten des Bösen"

 

"Kämpf' jetzt, heul' später!"

George Clooney in "From Dusk Till Dawn"

 

"Ein Mann, der die Wahrheit sagt, fliegt früher oder später auf."

Geoffrey Rush in "Der Schneider von Panama"

 

"Das war kein Einschmeicheln. Ich hab' ihr nur das gesagt, was sie hören wollte."

Hugh Grant in "Mitten ins Herz – Ein Song für Dich"

 

"Wie geht's dir, Doc?" – "Ich sterbe. Und wie geht's dir?"

Val Kilmer zu Kurt Russell in "Tombstone" 

 

"Johnny, wogegen rebellierst du eigentlich?" – "Was hast du anzubieten?"

Marlon Brando in "Der Wilde"

 

"Ich habe mein ganzes Leben lang nur versucht, nach oben zu kommen in der Gesellschaft, wo es legal und ehrlich zugeht. Aber je höher ich aufsteige, umso verlogener und schlimmer wird alles."

Al Pacino in "Der Pate III"

 

"Man sagt: Das Böse siegt wenn die Guten tatenlos zusehen. Man sollte besser sagen: Das Böse siegt immer."

Nicolas Cage in "Lord of War – Händler des Todes"

 

"Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten. Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten."

Hugo Weaving in "V wie Vendetta"

 

"Manchmal, wenn du verlierst, gewinnst du."

Paul Newman in "Die Farbe des Geldes"

 

"Ich schaue dir in die Augen und sehe genau das, was ich sehen will. Das ist Liebe."

Jack Nicholson in "Die Ehre der Prizzis" 

 

"Auge um Auge macht die Welt blind."

Ben Kingsley in "Gandhi"

 

"Mund zu! Sie sehen aus, als fehlte Ihnen ein Chromosom."

Adam Sandler in "Die Wutprobe"

 

"Ewig erzählen sie dir und erzählen sie dir und erzählen sie dir etwas über die Freiheit des Individuums. Aber wenn sie mal ein freies Individuum sehen, macht es ihnen eine Scheißangst."

Jack Nicholson in "Easy Rider"

 

"Du wirst ihn vergessen, Sugar!" – "Wie kann ich? Wohin ich auch gehen werde, überall wird eine SHELL-Tankstelle sein."

Marilyn Monroe in "Manche mögen's heiß"

 

"Adel ist kein Geburtsrecht. Es wird allein durch Taten erworben."

Kevin Costner in "Robin Hood: König der Diebe"

 

"Nanu, wo sind sie denn alle?" – "Laum gefüllt mit keine Leute!"

Peter Sellers als chinesischer Detektiv Sidney Wang in "Eine Leiche zum Dessert"

 

"Ich komme mir vor, als spiele ich irgendein Spiel, dessen Regeln ich nicht verstehe. Sie kommen mir vor, als wären sie von den falschen Leuten gemacht. Nein, die macht ja niemand, die scheinen sich selbst zu machen."

Dustin Hoffman in "Die Reifeprüfung"

 

"Nichts steht geschrieben."

Peter O'Toole in "Lawrence von Arabien"  ("Nothing is written.")

 

"Ich hasse es, wenn Leute hier im Haus sind, mit denen ich nicht verheiratet bin."

Jean Reno in "Rosanna's letzter Wille"

 

"Es heisst: Talent überspringt eine Generation. Ihre Kinder werden ganz sicher Intelligenzbestien."

Jeff Goldblum in "Jurassic Park: Vergessene Welt" 

 

"Kalauern kommt kurz vor klauen."

Paul Bettany in "Master and Commander – Bis ans Ende der Welt"

 

"Niemand lässt meinen Tequila-Wurm einsam im Wind stehen!"

Antonio Banderas in "Die Legende des Zorro"

 

"Er sagt, das ist sein Pferd!" – "Warum sollte es sein Pferd sein?" – "Weil es auf seinem Land steht." – "Ich habe dieses Pferd dem Meer entrissen!"

Orlando Bloom in "Königreich der Himmel"

 

"Sarkasmus ist der bucklige Verwandte der Agression."

Jack Nicholson in "Die Wutprobe"

 

"Wer war's dann? Der Henker?" – "Nein, der hängt zu sehr an seinem Beruf."

Joachim Fuchsberger in "Die Bande des Schreckens"

 

"Osgood, wir können nicht heiraten. Ich bin ein Mann!" – "Niemand ist vollkommen!"

Jack Lemmon zu Joe E. Brown in "Manche mögen's heiß"

 

"Ich kenne die Hälfte von euch nur halb so gut wie ich’s gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr’s verdient."

Ian Holm als Bilbo Baggins in "Herr der Ringe - Die Gefährten" 

 

"Die wollen uns umbringen." – "Schon klar, Dad!" – "Für mich ist das eine neue Erfahrung." – "Mir passiert das dauernd."

Harrison Ford in "Indiana Jones und Der letzte Kreuzzug" 

 

"Er nahm sogar das Grammofon mit auf Safari, drei Gewehre, Proviant für einen Monat ... und Mozart."

Meryl Streep in "Jenseits von Afrika"

 

"Als ich noch Kaffee in Guatemala pflückte, haben wir uns frischen Kaffee gekocht, direkt vom Busch. War toll. Dieser hier ist Scheiße, aber wen wundert’s, ich bin ja auf einer Polizeiwache."

Kevin Spacey in "Die üblichen Verdächtigen" 

 

"Redest du mit mir?!"

Robert De Niro zu seinem Spiegelbild in "Taxi Driver" 

 

"Ich bin schon länger im Gefängnis als Nelson Mandela. Willst du mich auch noch zum Präsidenten machen?"

Sean Connery in "The Rock"

 

"Wie viel willst du für eine ganze Woche?" – "3000." – "Abgemacht!" – "Ich wäre auch mit 2000 zufrieden gewesen." – "Und ich hätte dir auch vier gegeben!"

Richard Gere zu Julia Roberts in "Pretty Woman"

 

"Bogenschützen!" – "Vergebung, Sire, da treffen wir doch die eigenen Truppen!" – "Ja, aber wir treffen die anderen auch. Wir haben Reserven."

Patrick McGoohan in "Braveheart" 

 

"Ihr reitet in den Krieg, nicht in den Sieg."

Hugo Weaving als Elrond in "Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs"

 

"Was muss man tun, damit man sein Foto da aufgehängt kriegt?" – "Man muss sterben, Süße!"

Kim Stanley in "Der Stoff aus dem die Helden sind" 

 

"Welche Nationalität haben sie?" – "Ich bin Trinker."

Humphrey Bogart in "Casablanca" 

 

"Das ist der Arm ... von dem Armleuchter!"

Roger Moore in "James Bond 007 – Leben und sterben lassen"

 

"Guten Tag. Mein Name ist Lohse und ich kaufe hier ein."

Loriot als Heinrich Lohse in "Pappa ante Portas"

 

"Mein Sohn ist 16. Er sitzt und spricht."

Loriot als Heinrich Lohse in "Pappa ante Portas"

 

"Heute ist mein hundertelfzigster Geburtstag ... "

Ian Holm als Bilbo Baggins in "Herr der Ringe – Die Gefährten" 

 

"Sie sagen, dass sie im Schlaf fliegen. Wie ist das möglich?"

Ferdy Mayne als Vampir in "Tanz der Vampire"

 

"Ich hab' schon mal drei solche Mäntel gesehen. Sie haben am Bahnhof auf jemanden gewartet. In den Mänteln waren drei Männer und in den Männern drei Kugeln."

Charles Bronson in "Spiel mir das Lied vom Tod"

 

"Bedaure, der Posten des Tieres das ständig nervt, ist schon vergeben."

Esel in "Shrek 2" 

 

"Verzeihung. Mir ist aufgefallen, dass sie alleine frühstücken. Darf ich hinter Ihrem Waffelhaus einen Sirupteich anlegen?"

Adam Sandler in "50 erste Dates"

 

"Als ich dich von meinem Vater erbte, erbte ich einen Freund, nicht einen Sklaven."

aus "Ben Hur"

 

"Hört auf, Löcher in mein Schiff zu bauen!"

aus "Fluch der Karibik"

 

"Die Leute stellen Fragen über dich. Was soll ich ihnen sagen?" – "Sag' einfach, ich sei unsterblich."

Christopher Lambert als Connor MacLeod in "Highlander"

 

"Habe ich damals Popmusik gehört, weil ich mies drauf war, oder war ich damals mies drauf, weil ich Popmusik gehört habe?"

John Cusack als Rob Gordon in "High Fidelity"

 

"Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

Jeff Bridges in "The Big Lebowski"

 

"Haben Sie was in dem Gitarrenkoffer?" – "Ja." – "Was?" – "Meine Gitarre."

Antonio Banderas in "Desperado"

 

"Arab! Sprich aus was ich male!"

Vladimir Kulich als Buliwyf in "Der 13. Krieger"

 

"Mein Name ist Maxismus Decimus Meridius, Kommandeur der Truppen des Nordens, Tribun der spanischen Legion, loyaler Untertan des wahren Imperators Marcus Aurelius, Vater eines ermordeten Sohnes, Ehemann einer ermordeten Frau und ich werde mich dafür rächen, in diesem Leben oder im Nächsten."

Russell Crowe als Tribun Maximus in "Gladiator"

 

"8 Uhr 55: die Verkäuferinnen kommen." – "Drei!" – "Drei?" – "Hübsch?" – "Hübsch!"

Lino Ventura in "Ein glückliches Jahr"